Archive: Dez 2019

  1. Brennholzsorten im Vergleich

    Leave a Comment

    Wer schätzt nicht die Behaglichkeit eines Kaminofens, das Knistern des Holzes und das lodernde Feuer, wenn es draußen klirrend kalt ist? Das Heizen mit Holz bietet eine außergewöhnliche Wohlfühlatmosphäre, noch dazu schadet man damit nicht dem Klima, denn Holz wächst, im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen, nach. Das Heizen mit Holz ist darüber hinaus kostengünstig, die Preise für Holz bleiben schon über Jahre hinaus relativ stabil. Holz ist nicht gleich Holz und die Brennwerte eben so unterschiedlich. Ein Vergleich der Holzarten lohnt also immer.
    (mehr …)

  2. Brennholz aus dem Wald

    Leave a Comment

    Holz erfreut sich als Brennstoff immer größerer Beliebtheit. Für den Kamin zugeschnittenes Holz gibt es im Fachhandel. Seitdem die Preise für Heizöl und Gas in die Höhe steigen, erfreut sich auch das Heizen mit Brennholz immer größerer Beliebtheit. Wer bereit ist, selbst im Wald die Hand anzulegen, der kann richtig sparen. Wer über einen so genannten Motorsägenführerschein verfügt, der kann sich bei seinem Forstamt Holz am laufenden Meter kaufen und Vorort selber zuschneiden.
    (mehr …)

  3. Der Motorsägenführerschein

    Leave a Comment

    Viele Kamin- und Kachelofenbesitzer tragen sich mit dem Gedanken, ihr Holz selbst aus dem Wald holen. Das Forstamt markiert für die Selbstwerber die Bäume, die für diesen Personenkreis zur Verfügung stehen und auch selbst gefällt werden dürfen. Der Führerschein für die Motorsäge – der erste Schritt, um Brennholz selber zu machen.
    (mehr …)

  4. Stapel- und Aufschichtungsmethoden von Brennholz

    Leave a Comment

    Der folgende Ratgeber vermittelt wichtige Informationen, wie Kaminholz richtig gelagert und gestapelt werden kann. So bleibt das Holz lange erhalten und kann unter optimalen Bedingungen trocknen. Gut aufgestapeltes Holz ist nicht nur optisch schön, sondern auch eine funktionale Art, dicht an der Hauswand gestapelt oder im Garten errichtet, Holz gut und trocken zu lagern.
    (mehr …)

  5. Schwedenfeuer selber bauen- ideal an kalten Wintertagen

    Leave a Comment

    Das bekannte Schwedenfeuer kam mit dem Dreißigjährigen Krieg nach Deutschland- das Gute daran war, dass die schwedischen Soldaten kein Feuerholz extra tragen mussten, sondern einfach das überall vorhandene Holz aufschlugen. Man macht es klassischerweise aus Nadelhölzern, wie zum Beispiel Tanne, Kiefer oder Fichte. Daher auch die bekannten Synonyme Finnenkerze und Baumfackel.
    (mehr …)

  6. Kaminholzunterstand im DIY – einfach selbst machen

    Leave a Comment

    Ob für den Sommer zum Grillen oder auch um im Winter am warmen Kamin zu sitzen, Holz braucht man immer, um seinen Kamin zu befeuern. Die Kosten für einen eigenen Kaminholzunterstand sind nicht allzu hoch, wenn man die Montage selbst vornimmt. Im folgenden Abschnitt wird ein Kaminholzunterstand im DIY mit nützlichen Informationen und Bauplan für alle Interessierten vorgestellt.
    (mehr …)